Unser Objekt

Im November 2000 wurde das Gelände Kölnische Str. 183 in zentraler Kasseler Stadtlage gekauft, und im Dezember zogen die ersten Bewohnerinnen und Bewohner in das neu erworbene Objekt ein.

In Kassel ist das Projekt mittlerweile unter dem Namen Villa Locomuna bekannt.

Auf dem Gelände in der Kölnischen Straße, welches von der Vorbesitzerin - der Deutschen Bahn - als Ausbildungsstätte für Lokomotivführer genutzt wurde, befinden sich mehrere Gebäude: eine Villa aus den 20er Jahren, ein 5stöckiges Flachdachgebäude von 1960 (auch Kubus oder „Bettenhaus“ genannt) sowie - die beiden Gebäude verbindend - ein Saal mit angeschlossener Großküche und drei Werkstätten.

Wohnfläche: 895 m2
Gewerbefläche 255 m2
Gemeinschaftsfläche 150 m2  
Weitere Nutzfläche  360 m2
Grundstück 3.015 m2 

Die Villa wird nach erfolgter Renovierung überwiegend von Bewohnerinnen und Bewohnern gewerblich genutzt; zwei Büros sind an befreundete Personen/Projekte vermietet. Außerdem befinden sich hier ein Seminarraum, ein großer Kinderspiel- und Toberaum sowie eine Sauna.

Der Kubus, welcher von der Vorbesitzerin als Übernachtungsgebäude für die Auszubildenden errichtet wurde, dient als Wohngebäude. Die Bewohnerinnen und Bewohner haben sich Etagenweise als Wohngemeinschaften organisiert; auf jedem Stockwerk gibt es eine Küche und ein Bad.

Der ehemalige Speisesaal im Verbindungstrakt ist der Ort, wo als Gruppe gegessen wird, Feste gefeiert werden und Begegnungen stattfinden.

Die Werkstätten werden als Atelier, Bau- und Holzwerkstatt sowie als Lager genutzt.

Die Freiflächen am Haus sind für die rund dreißig Menschen eher knapp bemessen, aber dennoch bieten sie Raum für unterschiedlichste Aktivitäten: Bobbycar-Rennen, im Sand Spielen, Lesen, Gärtnern, Essen, am Feuer Sitzen, im Tipi Schlafen etc.

Als Ruhe- und Rückzugsort dient eine Waldhütte - gerade für ein Stadtprojekt schafft dies den notwendigen Ausgleich.

Weiterhin gibt es eine Reihe von (Ausbau-) Träume: diese reichen von einem Aufbau auf den Werkstätten, dem so genannten Torhaus, über ein Baumhaus bis hin zu einem Gewächshaus.

Allerdings stehen zuerst notwendige Modernisierungsmaßnahmen an.